Hervorragende Analyse, gut erklärt.

Kurs Vorwärtsschlag

 bei Seakayaking Gemany Trenk Müller und Markus Ziebell. Am ersten Tag wurde eine Bestandsaufnahme gemacht. Jeder der Kursteilnehmer wurde aus zwei Perspektiven gefilmt. Anschließend wurde erst einmal theoretisch der Vorwärtsschlag in seiner Idealvorstellung erläutert. Dann wurde der ganze Bewegungsablauf trocken geübt. Was soll ich sagen, gar nicht leicht und sauanstrengend. Dann ging es wieder auf das Wasser und die Gruppe versuchte die Theorie in praktische Bewegung umzusetzen. Auch hier wurde wieder eine Videoaufnahme erstellt. Nach Sichtung des Videomaterials wurde ein markanter Fehler-Punkt des jeweiligen Teilnehmers herausgestellt. Dieser sollte bewußt von dem Einzelnen verbessert und korrigiert werden. Am letzten Tag wurde dann nochmal eine Filmanalyse angefertig und ausgewertet. Was pauschal gesagt werden kann, jeder hat einen sehr großen Schritt in Richtung gute Paddeltechnik vollzogen. Die Fortschritte und Eindrücke waren rundrum positiv. Leider musste ich feststellen das es noch ein langer Weg ist zum perfekten Vorwärtsschlag. Also heißt es ab nun, üben, üben, üben. Immerhin kann ich jetzt meine Fehler erkennen und an mir arbeiten. Neben der guten Stimmung unter den Kursteilnehmern hatten wir auch die Gelegenheit mal mit einem Wingpaddel zu paddel. Hier war der allgemein Tenor, lieber ein kleineres Platt zu nehmen um die nicht trainierte Muskulatur nicht zu überforden XS von Lettmann ist schon groß :-) Mein Fazit zum Wingpaddel: Ich werde mir eins holen nur noch nicht jetzt. Erstmal mit dem Euroblatt klarkommen, danach steht das Grönland-Paddel auf dem Plan... und dann ist es schon 2020 ;-)

Interessanter Versuchsaufbau für die Wintertage im Hallenbad

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz Ok, verstanden